Yoga - Shivasana


Shivasana
Direkt zum Seiteninhalt

zur Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele


Erleben Sie das Wesen des Yoga: die Selbstverwirklichung, die wir alle suchen – bewusst oder unbewusst – und zu der wir alle hinstreben.

(Yoga-Stellungen)  trainieren jeden Körperteil, strecken und kräftigen Muskeln und  Gelenke, die Wirbelsäule und das gesamte Knochengerüst.

(Sanskrit-Silben oder –Wörter) werden von mir zur Verstärkung und Unterstützung der Heilungsprozesse im Körper eingesetzt.

(Atemtechniken)  dienen zur erhöhten Aufnahme von Prana (Lebensenergie) im Körper und  bewirken einen Zuwachs von Energie und Stärke.


Hatha Yoga

Indem  der Körper beständig gestärkt und entspannt wird, kommt der Geist zur Ruhe. Es entsteht ein Gefühl für jenen Zustand inneren Friedens, der  unsere wahre Natur ausmacht. Jeder kann Hatha Yoga praktizieren. Sie  benötigen nur den Wunsch nach einem gesunden, erfüllten Leben.



Hormon Yoga

ist eine Kombination aus energetischem Kundalini Yoga, Hatha Yoga und  tibetischen Energieübungen. Er beeinflusst den Hormonhaushalt positiv  vor, während und nach den Wechseljahren, ist hilfreich bei jungen Frauen  mit Hormonstörungen und bei Frauen mit Kinderwunsch. Er steigert als  eher dynamischer Yoga Vitalität und Wohlbefinden und führt- regelmäßig  geübt - schnell zu Ergebnissen. Die Übungen wirken positiv auf das  weibliche Drüsen- und Hormonsystem und regen auf natürliche Weise die  Hormonproduktion in den Hormondrüsen an. Er reinigt das feinstoffliche  Energie- und Pranasystem des Körpers durch seine spezielle Atemtechnik  und gezielte mentale Lenkung der Prana-Energie.



Kundalini Yoga
nach
Yogi Bhajan

ist  ein dynamisches, kraftvolles Instrument zur Ausdehnung des  Bewusstseins. Ungeahnte Möglichkeiten, verborgene Stärken, sie zu  erkennen und das eigene Bewusstsein zu erweitern, ist sein Ziel.

Kundalini  Yoga ist verwandt mit anderen Yogaformen wie z.B. Hatha Yoga, ist aber in vielen Übungen dynamischer, gerade weil er sich stark auf das Spüren der eigenen Lebensenergie richtet. Der Atem hat einen zentralen  Stellenwert und wird während den Übungen bewusst geführt. Meditation in  vielen Variationen wird bei jeder Übungsstunde als energetisch  notwendiger Ausgleich zu den Übungen und als Fortsetzung auf anderer  Ebene genutzt. Er fördert die körperliche Gesundheit, stimuliert das  höchste Potential des Geistes und berührt den Übenden in seinem tiefsten  Kern. Unabhängig davon, was wir im Leben erreichen, bleiben unsere  Erfolge und Errungenschaften doch leer und unerfüllend, solange wir  nicht der tiefen Sehnsucht unserer Seele nachkommen, das höhere  Bewusstsein in unser tägliches Leben zu integrieren. Kundalini Yoga hält  den Körper gesund und fit, macht emotional ausgeglichen und stabil und  trainiert den Geist, angesichts von Herausforderungen und Veränderungen  stark, ruhig und beweglich zu sein. Er fördert die Durchblutung, die  Aufnahme von Sauerstoff, gleicht das Drüsensystem aus, stärkt Nerven-  und Immunsystem uvm. Dies alles führt zu erhöhter Vitalität, mehr  Lebensfreude und Wachheit. Dem Übenden steht mehr Energie im Alltag zur Verfügung und die Stressanfälligkeit nimmt ab, gleichzeitig nehmen Konzentrationsfähigkeit und geistige Flexibilität zu.
Zurück zum Seiteninhalt